ich begrüße Sie in einem der ältesten Häuser von Parchim. Stadtpläne aus der Zeit um
1300 und um 1400 n. Chr. Weisen den Schuhmarkt deutlich aus und beweisen auch,
dass zu dieser Zeit bereits umgebaut war. Aus Eintragungen in den Stadtplänen kann
man erkennen, dass die Anwesen Schuhmarkt 7 und 8 in zeitlicher Nähe errichtet wurden.
Aus Branddokumenten kann man ablesen, dass der Schuhmarkt bei dem Brand 1612 ein
Raub der Flammen geworden ist.

Untersuchungen, die im Rahmen der Sanierung gemacht wurden, lassen den Schluss zu,
dass das Gebäude Schuhmarkt 7 um 1620 n. Chr. völlig neu errichtet worden ist und als
Ackerbürgerhaus genutzt wurde. Im Laufe der folgenden Jahrhunderte wechselten die
Besitzer in schneller Folge. Damit erfuhr das Gebäude eine reihe baulicher Veränderungen,
wesentliche Konstruktionen des Fachwerks sind jedoch erhalten geblie-ben. Geschuldet
dieser Tatsache wurde das Wohnhaus in den 70er Jahren unter Denkmalschutz gestellt,
fristete aber zu DDR-Zeiten ein recht verfallenes Dasein. 1998 erhielt das Haus einen
neuen Eigentümer, der in einer umfassenden Sanierung das heutige schmucke
Fachwerkhaus schuf. Alle Wandbereiche des Fachwerks im Außen – und Innenbereich
wurden nach Bestandsunterlagen in Lehmbauweise wieder-hergestellt. So befinden
sich heute noch das gesamte Außenwand-Fachwerk und die beiden Mittelwände,
als früherer Bereich des Treppenhauses, im Originalzustand der letzten Veränderungen
aus dem Jahre 1777. Im Nachbargebäude befand sich seit den 50er Jahren eine Eisbar
mit viel Stammpublikum. Diese wurde seit Oktober 1973 sehr erfolgreich vom Ehepaar
Kroll weitergeführt. Sie wurden im Lauf der Jahre zu einer wahren Institution in Parchim.



Am 1. April 2000 zogen Bernhard und Karin Kroll ins neu renovierte Gebäude am
Schuhmarkt 7, ab jetzt standen 60 Plätze im gemütlichen Flair und zusätzlich 60 Außen-
plätze auf dem Marktplatz zur Verfügung. Im Oktober 2002 ging das Ehepaar Kroll in
den verdienten Ruhestand, nicht ohne ihren jetzigen Nachfolger und Inhaber in alle
Rezepte und Geheimnisse der beliebten Eisspezialitäten einzuweihen. 2003 wurde die
Eisbar, von den Hörern des Radiosenders Osteewelle, zur besten Eisbar in
Mecklenburg-Vorpommern gewählt. Das Jahr 2007 ist für uns ebenfalls etwas
ganz besonderes, denn dieses Jahr dürfen wir uns über das 50 jährige
Jubiläum der Eisbar am Schuhmarkt erfreuen.

Ich freue mich, Sie bei uns begrüßen zu dürfen
Ihr Andre Ahrens

 
Schuhmarkt 7 • 19370 Parchim